Das Online Magazindes AWO Magazins für Seniorenzentren

»Нам остается любовь. Uns bleibt die Liebe.« : Ein Film über das Leben mit Demenz in russischstämmigen Familien

23. April 2014

6

Der Film »Нам остается любовь. Uns bleibt die Liebe.« porträtiert drei russischsprachige Familien aus dem Ruhrgebiet, in denen jeweils ein Familienmitglied an Demenz erkrankt ist. Die Personen sind unterschiedlich stark dementiell erkrankt und werden zu Hause von ihrer Ehefrau, ihrem Ehemann, ihren Töchtern oder Schwiegertöchtern gepflegt. Die drei Familien lassen es zu, dass ihnen das Filmteam ganz, ganz nahe kommt. Der unverstellte Blick auf das, was Leben mit Demenz für Betroffene und ihre nächsten Angehörigen bedeutet, macht den Film besonders wertvoll. Er ist beeindruckend, berührend und nimmt mit. Ein Glanzstück von Dokumentarfilm.

Es ergibt sich bei den betroffenen Familien mit Zuwanderungsgeschichte ein besonderer Unterstützungsbedarf, da die deutsche Sprache im Laufe der Erkrankung vergessen wird. Ereignisse aus der Heimat vermischen sich mit Erinnerungen aus Deutschland. Der Film dokumentiert ausführlich den Lebensalltag der Familien und stellt die Bedeutung der Demenzerkrankung für die pflegenden Angehörigen in den Vordergrund.

Der Film wurde vom Medienprojekt Wuppertal im Auftrag und in Kooperation mit dem Demenz-Servicezentrum für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, AWO Unterbezirk Gelsenkirchen/Bottrop produziert. Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen und die Landesverbände der Pflegekassen NRW haben das Filmprojekt  gefördert.

Neben dem 60-minütigem Dokumentarfilm sind auf der DVD noch als Bonusmaterial eine Kurzfassung des Films und Interviews mit Hr. Dr. Kranz und Fr. E. Maevskaya vom Demenz-Servicezentrum für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte enthalten, die sich ebenfalls um das Thema Unterstützung und Versorgung bei Demenz in russischsprachigen Familien drehen.

Die DVD kann bei dem Medienprojekt Wuppertal bestellt oder ausgeliehen werden:

Medienprojekt Wuppertal e.V.
Hofaue 59
42103 Wuppertal

Telefon: 0202-563 26 47
info@medienprojekt-wuppertal.de
www.medienprojekt-wuppertal.de

UNS-BLEIBT-DIE-LIEBE

Kommentar schreiben