Das Online Magazindes AWO Magazins für Seniorenzentren

Eine Legende wird erwachsen

29. Februar 2012

1

Mit der vierköpfigen Familie und Sack und Pack der Sonne entgegen in südliche Gefilde oder endlich mobil von Stadt zu Stadt querbeet durch Deutschland touren – kaum einer, der heute 30- bis 70-jährigen hat nicht schon einmal eine oder mehrer Fahrten in ihm genossen: Der VW Käfer gehörte bis 2002 zu den meistverkauften Autos der Welt und ist auch zehn Jahre später das wohl immer noch meistgeliebte Fahrzeug der Deutschen.

Aber auch bis weit über die Grenzen hinaus rollt die im Jahr 1938 geborene Knutschkugel über die Straßen. Vor allem in Mexiko, wo der VW Käfer von 1978 bis 2003 ausschließlich gebaut wurde, prägt er bis heute das Straßenbild und ist häufig als Taxi im Einsatz. Zum Bedauern vieler Mexikaner wird sich dies jedoch schon bald ändern müssen, da er als Zweitürer nicht mehr den aktuellen Anforderungen an personenbefördernde Fahrzeuge entspricht.

Nichtsdestotrotz wird auch dieser Umstand der weltweiten Beliebtheit des VW Käfers keinen Abbruch antun. Denn auch in den benachbarten USA hat der seit seiner Markteinführung in den 50er Jahren liebevoll genannte „Bug“ oder „Beetle“ eine Vielzahl von Anhängern. Einer davon ist der US-Schauspieler Jay Leno. Ihm wurde als einer der größten Autosammler der Welt die Ehre zuteil, im vergangenen Sommer den jüngsten Verwandten des VW-Käfers vor vielen anderen zu fahren.

Doch bevor er den VW Beetle des 21. Jahrhunderts testen durfte, nahm er in einem der ersten Käfer von 1938 Platz.

Bei seinem Besuch im Volkswagenwerk in Wolfsburg sagte er: „Wenn man an einen Ort kommt, an dem Autos entworfen und gebaut werden, erfährt man eine Menge über ein Auto und die Leute, die es erschaffen haben. Und Deutschland ist die Wiege des Automobils. Darum ist es etwas Besonderes hier zu sein.“ Umso erfreuter war er, als ihm die Schlüssel zu dem Original auf vier Rädern überreicht wurden. Ihn zu fahren, war eine Offenbarung.

„Er mag nur 24,5 Pferdestärken haben, aber er ist flink und macht eine Menge Spaß und fühlt sich überhaupt nicht so an, als wäre er schon 74 Jahre alt. Aus vielen Blickwinkeln wirkt er sehr zeitgemäß.“ Jay Leno kam aus dem Schwärmen für den Käfer Jahrgang 1938 nicht mehr heraus. Auch nachdem er den neuen VW Beetle eine Woche vor seiner Weltpremiere gefahren ist, der mit seinen 200 PS fast zehn Mal so stark wie das 38er Modell ist, ist er überzeugt: „Er ist ganz bestimmt ein Käfer. Man erkennt die Familienähnlichkeit. Tatsächlich glaube ich, dass er genau so aussehen würde, wenn man den Käfer heute zum ersten Mal entwerfen würde.“

Teilen auch Sie mit uns Ihre Erinnerungen an Ihren VW Käfer oder Ihr erstes Auto!

Kommentar schreiben