in

Gute Vorsätze?

Alle Jahre wieder kommt nach der genussreichen Weihnachtszeit der Start ins neue Jahr und damit wahrscheinlich auch der Wunsch, etwas zu verändern. Ein bisschen mehr Bewegung würde doch gut tun, ein bisschen weniger Alkohol auch. Und bei der Verwandtschaft, die weit entfernt wohnt, könnte man sich mal wieder melden.

Oft steht man sich selbst dabei im Wege – vor allem dann, wenn die Ziele zu hoch gesetzt wurden. Es muss ja gar nicht gleich eine ganze Runde durchs Dorf sein. Ein schöner Spaziergang durch den Park hinterm Haus sorgt für genauso viel Frischluft. Von Heute auf Morgen komplett auf den gewohnten »Schlummertrunk « und den Wein zum Essen zu verzichten, macht sicher schlechte Laune. Leichter fällt es, zunächst hier und dort ein Gläschen wegzulassen.

Und wem Briefe schreiben schon immer schwer gefallen ist, der wird sich mit müder werdenden Händen nicht besser aufraffen können. Die Alternative sollte dann aber nicht sein, den Kontakt aufzugeben – stattdessen hilft einfach der Griff zum Telefon. Und wenn doch mal die Motivation fehlt, hält man es eben mit Lothar Schmidt, dem 2015 verstorbenen Politik-Professor und Geistesblitz-Sammler: »Gute Vorsätze sind sehr beliebt. Sie lassen sich immer wieder verwenden.«

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Licht aus, Gewicht runter

Auf die Hand