Das Online Magazinfür mehr Lebensfreude im Alter

Hallo Heimat: Zeit für Entdeckungen vor der Haustür

19. Juli 2017

4

Natur, Kultur oder Kulinarik? Ganz egal, wofür Ihr Herz schlägt: Dieser Sommer wimmelt nur so vor spannenden Veranstaltungen von Berlin bis Berchtesgaden. Jetzt ist die schönste Zeit für Entdeckungen vor der Haustür.


Hessen: Der Kessel feiert die documenta und Herkules

Sie findet nur alle fünf Jahre statt und ist die größte Kunst-Schau der Welt: Willkommen auf der 14. documenta, die noch bis zum 17. September von sich reden macht. In Kassel geht es neben avantgardistischer Kunst auch um den 300. Geburtstag von Herkules, der als Statue über den barocken Bergpark Wilhelmshöhe thront und jüngst zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Noch bis zum 8. Oktober widmet das Schloss Wilhelmshöhe seinem Ehrenbürger eine große Sonderausstellung.

  • Die Tageskarte für die documenta kostet 22 Euro. Wer mit der Deutschen Bahn anreist, bucht den Sparpreis Kultur ab 39 Euro. Infos unter kassel2017.de und bahn.de
  • Wiedergeburt eines Helden heißt die Ausstellung zu Herkules Ehren. Der Eintritt kostet 6 Euro. Infos unter museum-kassel.de

Frankfurt: Zwischen Apfelwein und (Klein-)Kunst

Alljährlich huldigen die Frankfurter ihrem Lieblingsgetränk mit einem eigenen Äppelwoi-Fest, das heuer vom 11. bis 20. August begangen und mit einem bunten Programm aus Folkloristischem, Mundart und Probier-Ständen an der Hauptwache gefeiert wird. Mehr Lust auf Kultur? Dann auf zum Museumsfest, das traditionell am letzten Augustwochenende (in diesem Jahr vom 25.—27. August) stattfindet. Rund zwei Dutzend Museen und Bühnen an beiden Ufern des Mains offerieren ein anspruchsvolles Programm, zu dem Spezialitäten aus aller Welt verköstigt werden.


Bayern: Glückauf in Berchtesgaden — 500 Jahre Salzabbau

Mit Watzmann und Königsee gehört Berchtesgaden zu Deutschlands wohl beliebtesten Urlaubszielen. Doch auch unterirdisch kann dieser oberbayerische Ort punkten, denn er hat ein Salzbergwerk, in dem noch immer tausende Tonnen Salz gewonnen werden. Anlässlich des 500. Geburtstages finden bis 11. Oktober Unter-Tage-Führungen auf dem Jubiläumspfad statt. Wer mag, ergänzt den Besuch mit einer einstündigen Themenwanderung entlang der Trasse der Soleleitung von 1817. Unterwegs genießt man die Ausblicke auf die herrliche Gebirgswelt.

  • Die Führungen finden jeden Montag und Mittwoch um 13:00, 14:00 und 15:00 Uhr statt. Ticketpreis 3,50 Euro. Mehr Infos unter salzbergwerk.de

Mecklenburg-Vorpommern: Bühnenreifes Bundesland

Ob auf der grünen Wiese, vor historischer Kulisse oder unterm Sternenhimmel: im Festspielsommer (bis Mitte September) verwandelt sich Mecklenburg-Vorpommern in eine einzige Bühne. So wird in Schwerin noch bis 6. August das Musical West Side Story vor dem imposanten Schloss aufgeführt. Artistik und Akrobatik, Kabarett und Köstlichkeiten erleben Besucher*innen beim Kleinen Fest im großen Park am 11. August im Schlosspark von Ludwigslust, und Weltstars wie Daniel Müller-Schott geben in der Reithalle von Redefin klassische Konzerte.

  • Den ausführlichen Veranstaltungskalender gibt es unter festspiele-mv.de/festspielsommer
  • Extra-Tipp: Es gibt eine neue Broschüre über barrierefreies Reisen in Mecklenburg-Vorpommern. Sie enthält Informationen über rollstuhlgerechte Strandzugänge von Binz bis Zingst und die schönsten Handbiker-Touren der Region. Mehr Infos auf auf-nach-mv.de/barrierefrei

Berlin: Lasst Blumen sprechen

Dufte Idee: ein Besuch in der internationalen Gartenausstellung (IGA). Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf im Osten von Berlin ist mehr für Plattenbau als für Pflanzen bekannt. Dabei blüht hier Ein Meer aus Farben, wie das Motto der diesjährigen Internationalen Gartenausstellung lautet, die auf dem Gelände rund um die Gärten der Welt läuft. Ein im wahrsten Sinne des Wortes Höhepunkt ist die Seilbahn, die den Blick frei gibt auf die zu weiten Teilen neu gestalteten Parklandschaft. Die Enkel werden begeistert sein von der Sommer-Rodelbahn, die vom 100 Meter hohen Kienberg rasante Abfahrten möglich macht.

  • Die IGA ist noch bis 15. Oktober täglich ab 9:00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Eintritt: 20 Euro; die Abendkarte (Sonntag—Donnerstag ab 17:00 Uhr) kostet 10 Euro. Mehr Infos unter iga-berlin-2017.de

Was ist sonst noch los?

Auch im hohen Norden kann man aufregende Kunst erleben. So wandelt man auf der Nordart in Büdelsdorf bei Rendsburg durch den Skulpturenpark und bewundert Werke von mehr als 200 internationalen Kreativen.

  • Eintritt: 12 Euro; läuft noch bis 8. Oktober. Mehr Infos unter nordart.de

Im Luther-Jahr findet vor allem in Sachsen-Anhalt, dem Ursprungsland der Reformation, zahlreiche Ausstellungen, Vorträge sowie Feste statt.

Sicher sind Sie auch schon mal über das Wort Streetfood gestolpert und haben sich gefragt, was es eigentlich damit auf sich hat. Gemeint sind fahrbare Verkaufsstände, ähnlich den Imbissbuden. Doch neben Currywurst und Co. wird Regionales wie Maultaschen sowie Speisen aus aller Welt vor den Augen der Gäste zubereitet. Probieren Sie selbst!

  • Bis Oktober rollt eine Streetfood-Kolonne durch Deutschland und stoppt zum Beispiel am 26./27. August in Mühlheim an der Ruhr und am 9./10. September im saarländischen Völklingen. Mehr Infos unter streetfood-tour.de

Kommentar schreiben