Das Online Magazindes AWO Magazins für Seniorenzentren

Uraufführung: Du sollst den Wald nicht vor dem Hasen loben von Jörn Klare

4. Februar 2015

2
Du sollst den Wald nicht vor dem Hasen loben

Der Publizist und Journalist Jörn Klare, der unter anderem für den Deutschlandfunk und Die ZEIT arbeitet, veröffentlichte 2012 mit »Als meine Mutter ihre Küche nicht mehr fand« im Suhrkamp Verlag ein berührendes Buch über die fortschreitende Alzheimer-Erkrankung seiner Mutter und seinen Umgang damit. Seine persönliche Erfahrung hat er nun zu einem empathischen wie überraschend komischen Zwei-Personen-Stück weiterentwickelt. Wesentlicher Bestandteil sind die von der Mutter in einer Gedächtnisübung verdrehten und dabei metaphorisch aufgeladenen Sprichworte – so wie der Titel.

Was ist Demenz anderes als ein Verlieren des Ich, aufgebaut aus Erinnerungen, Erfahrungen, Träumen und Leidenschaften der Person? Auguste Deter, die erste Patientin, an der Alois Alzheimer die nach ihm benannte Krankheit studierte, hat den Satz geprägt, der bis heute den Schrecken und die tragische Unausweichlichkeit dieses Zustandes auf einen prägnanten Nenner bringt: „Ich habe mich sozusagen selbst verloren.“

In der aktuellen demografischen Entwicklung hin zu einer immer älteren Bevölkerung nimmt das Thema Demenz einen zunehmend größeren Stellenwert ein. Wir als Gesellschaft müssen uns diesem Phänomen stellen, müssen vorbereitet sein. Eine Vorbereitung, die aber nicht nur medizinisch und soziologisch erfolgen muss, sondern eben auch künstlerisch fassbar ist.

Die junge Regisseurin Katrin Plötner, 1985 in Berlin geboren, stellt sich mit dieser Arbeit dem Karlsruher Publikum vor. Nach ihrem Studium am Mozarteum in Salzburg und Assistenzen am Münchner Residenztheater führte sie unter anderem am Theater Regensburg Regie, wo sie Romeo und Julia sowie zuletzt Woyzeck inszenierte. In dieser Spielzeit erarbeitet sie neben »Du sollst den Wald nicht vor dem Hasen loben« noch eine weitere Uraufführung, nämlich »Playboy« von Marijana Verhoef am Theater Augsburg.

Weitere Informationen: http://katrinploetner.de


Du sollst den Wald nicht vor dem Hasen loben
von Jörn Klare URAUFFÜHRUNG
Im Rahmen des ETC-Projekts The Art of Ageing
PREMIERE 28.1.14 20.00 STUDIO

Weitere Vorstellungen: 28.1., 1., 22., 28.2.; 12., 25.3.

Weitere Termine ab April entnehmen Sie gern dem Monatsleporellos oder der Website: www.staatstheater.karlsruhe.de.

Kommentar schreiben