Das Online Magazindes AWO Magazins für Seniorenzentren

Veranstaltungsreihe Velener SchlossGespräche

23. Januar 2015

1
Klatschendes Publikum

In früheren Jahrhunderten, zu Zeiten als von Funk, Fernsehen und Internet noch lange keine Rede sein konnte, trafen sich die klugen Köpfe, die Schöngeister, die Dichter und Denker mit Gleichgesinnten und Seelenverwandten in den Schlössern der Adeligen, um ihre Ideen und Gedanken mit anderen zu teilen. Goethe und Schiller waren Stammgäste der Tafelrunde im Hause der Herzogin Anna Amalia in Weimar, der französische Philosoph Voltaire ging wie viele andere Gelehrte am Hofe Friedrichs des Großen ein und aus. Beim Tabakskollegium im Berliner Schloss durften Diplomaten und Reisende frei und ohne protokollarische Zwänge sprechen. Das Hotel SportSchloss Velen möchte an diese Vortrags- und Gesprächskultur anknüpfen und bietet heute den exklusiven Rahmen für Begegnungen und Austausch mit prominenten Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Gesellschaft, Medien, Kunst und Kultur. Im glanzvollen, historischen Ambiente der Schlossremise entwickeln renommierte Vordenker und streitbare Querdenker Perspektiven für die Welt von morgen. Lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie dabei die Gastfreundschaft der Teams aus Restaurant und Küche!

Dr. Henning Scherf »Grau ist bunt – Wie wollen wir altern?«

DJoachim Weimann ©Büro Weimannie Angst vor dem Älterwerden und die Sorge um eine immer älter werdende Gesellschaft wachsen stetig. Wie wollen wir alt sein? Und vor allem: Wie können wir würdig altern? Wo wollen wir dann wohnen? Nicht weggesperrt in Altensilos, sondern gemeinsam mit anderen, mitten in der Gesellschaft! Dass das möglich ist und wie das geht zeigt HENNING SCHERF, der sich dafür »vor Ort« begeben, Heime besucht und mit alten Menschen zusammen gelebt hat. HENNING SCHERF war viele Jahre Sozial-, Bildungs- und Justizsenator und von 1995 bis 2005 Bürgermeister in Bremen. Er ist verheiratet, hat drei Kinder, ist neunfacher Großvater und lebt in Deutschlands berühmtester Haus- und Wohngemeinschaft. Über das Leben im Alter schrieb er sein viel beachtetes Buch „Grau ist bunt – was im Alter möglich ist“, in dem er für einen veränderten Umgang der Gesellschaft mit alten Menschen wirbt und zugleich für ein Umdenken der älteren Generation: „Alt ist, wer mit 50 Prozent seiner Gedanken in der Vergangenheit ist, jung, wer mit 50 Prozent seiner Gedanken in der Zukunft ist.“ Einleitende Worte spricht ERWIN DREWECK. Der mit 92 Jahren älteste Unternehmensberater Deutschlands unterstützt Krankenschwestern und Krankenpfleger bei der Gründung von Pflegediensten. Außerdem betreibt er eine der führenden Pflegedienstbörsen im Web und zählt zu den wichtigsten Adressen, wenn Pflegedienste gegründet, verkauft oder gekauft werden oder Unternehmensnachfolgen anstehen.
Termin: Mittwoch 18.02.2015 (Aschermittwoch)

Thomas Anders »Der Mensch als Marke«

Thomas Anders ©Stephan PickFür Unternehmer, Führungskräfte und alle anderen in der Öffentlichkeit stehenden Personen gilt gleichermaßen: Sie müssen mit ihrer Persönlichkeit ihre Mitarbeiter, Mitglieder oder Kunden überzeugen. Was für Künstler und Politiker immer schon galt, hat mehr und mehr Einzug in alle Bereiche des Wirtschaftslebens gehalten, nämlich den Menschen als Marke zu begreifen. Das bedeutet, die Kenntnisse der modernen Markenführung zu nutzen, um eine Person bekannt und unverwechselbar zu machen. THOMAS ANDERS kennt die Gesetze des „Personality Marketing“, fragt aber auch: „Kann und soll man einen Menschen überhaupt wie ein Produkt behandeln?“ Der Künstler lässt es in seinem Vortrag nicht an Selbstironie fehlen und bereichert seine Ausführungen mit zahlreichen Anekdoten aus eigenem Erleben. THOMAS ANDERS gehört zu den wenigen deutschen Stars, von denen man behaupten kann, sie haben nationale und internationale Musikgeschichte geschrieben. THOMAS ANDERS wurde als Sänger des weltweit erfolgreichen Pop-Duos „Modern Talking“ bekannt. Seit über 40 Jahren steht er auf der Bühne. Seine Konzerte führen ihn durch die ganze Welt. Von Kapstadt bis Hong Kong, Tel Aviv und New York, von Santiago de Chile bis nach Moskau. In Osteuropa füllt er mit den Hits von Modern Talking nach wie vor große Arenen und Stadien. In Deutschland steht THOMAS ANDERS als Solokünstler mit eigenen Songs und als Moderator auf der Bühne.
Termin: Donnerstag 19.03.2015

Prof. Dr. Joachim Weimann »Geld macht doch glücklich«

Joachim Weimann ©Büro WeimannMacht Geld glücklich? Lohnt sich der Materialismus überhaupt? „Ja“, sagt Prof. Dr. Joachim Weimann. „Es gibt einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Einkommen und Lebenszufriedenheit.“ Nach seiner Auffassung existiert so etwas wie das „Glück des Tüchtigen“, wenn man den Dingen des Lebens eine Chance gibt. – Wie können wir unseren Wohlstand dauerhaft sichern und ausbauen? Nach Prof. Weimann müssen wir Wachstum heute als eine Veränderung von Qualitäten und als Veränderung von Vielfalt begreifen und nicht als „immer mehr vom immer Gleichen.“ PROF. DR. JOACHIM WEIMANN zählt laut einem Ranking der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zu den 50 einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. Er lehrt an der Universität Magdeburg Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt „Verhaltensorientierte Ökonomik“. Traditionelle Ökonomen sehen den Menschen als ein Individuum, das nur an sich selbst denkt, vollständig rational handelt und stets seinen eigenen Nutzen maximiert. In dieser Betrachtung ist für Gefühle, Gewohnheiten und Wertvorstellungen kein Platz. Verhaltensorientierte Wirtschaftsforscher postulieren eine grundlegend andere Sichtweise und erforschen das Verhalten von Menschen in unterschiedlichen wirtschaftlichen Situationen. Das Zusammenspiel von Emotionen und Ratio ist dabei eines der ganz großen Themen für die verhaltensorientierte Ökonomie.
Termin: Montag 27.04.2015


Veranstaltungsort: Remise im Hotel SportSchloss Velen
Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt: 39,00 EUR pro Person inkl. Getränke und kleinem Imbiss. Sie erhalten auf Wunsch eine steuerabzugsfähige Rechnung mit Mehrwertsteuerausweis. Die Eintrittskarten sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Karten für alle Veranstaltungen: www.ticketmaster.de sowie telefonisch werktags 9-17 Uhr unter 02863 9237676 oder per mail: info@allendorf-media.de und an der Rezeption des Hotels SportSchloss Velen

Die Velener SchlossGespräche sind eine Kooperation von SportSchloss Velen GmbH, www.sportschlossvelen.de und Allendorf Media GmbH, www.allendorf-media.de

 

Kommentar schreiben