Das Online Magazindes AWO Magazins für Seniorenzentren

Weiter mit Musik: Demenzkonzerte

2. November 2017

1

Sie heißen »Ferne Klänge«, »Auf Flügeln der Musik« oder »Mitten in der Gesellschaft«: Konzerte für Menschen mit Demenz werden an immer mehr Orten in Deutschland angeboten. Sinfonieorchester, Philharmoniker oder Kammermusikensembles leisten damit einen wertvollen Beitrag zur kulturellen Teilhabe. Denn nur weil jemand an Demenz erkrankt, endet dadurch ja nicht automatisch sein Interesse für Musik, Kunst oder Theater. Im Gegenteil: kulturelle Erlebnisse haben die Kraft, Erinnerungen zu wecken, Glücksmomente zu schaffen und das Gefühl der Gemeinschaft zu vermitteln. Das bezieht sich ausdrücklich auch auf Angehörige und Wegbegleiter. Denn viele von ihnen scheuen sich davor, gemeinsam kulturelle Veranstaltungen zu besuchen, weil sie befürchten, ihre demenziell erkrankte Begleitung könne »unangemessen« reagieren oder überfordert sein. Nicht nur solche Barrieren im Kopf, auch ganz konkrete Hindernisse werden für spezielle Demenzkonzerte aus dem Weg geräumt: Die Kulturstätten sind von einzelnen Sitzreihen bis hin zu sanitären Einrichtungen mit Rollstühlen erreichbar. Eine Veranstaltungsdatenbank finden Sie zum Beispiel unter deutsche-alzheimer.de

Kommentar schreiben