in

Zeit zum Durchatmen: Der Hundefreund

Frank Heasloop mit seinem Hund
© Eric Langerbeins/COMMWORK Werbeagentur GmbH

Frank Haesloop aus dem AWO Haus Billetal über seine Hundeleidenschaft.

Seit dem 1. Juli 2015 leite ich das Seniorenzentrum der AWO – und bin mehr denn je froh über Frejka, unsere Labrador-Hündin. Sie ist ein wunderbarer Grund, sich regelmäßig zu bewegen. Ohne sie würde ich nach einem langen Arbeitstag vielleicht nicht mehr die Disziplin aufbringen, raus an die frische Luft zu gehen. So bin ich gezwungen, auch bei Wind und Wetter eine Runde zu drehen.

Noch bevor ich mich auf die einstündige Autofahrt zur Einrichtung mache, geh ich Gassi. Unsere Kinder wollen so früh noch nicht vor die Tür. Um diese Uhrzeit ist am Deich kaum jemand unterwegs, aber ich genieße diese Stille. Hin und wieder nehme ich Frejka mit ins Seniorenzentrum, sie kann nämlich apportieren, was den Bewohnern große Freude bereitet. Ihr Name kommt übrigens aus dem Isländischen und heißt »Die Freche«. Das ist sie aber gar nicht, sondern sanftmütig und geduldig, eben das perfekte Familientier.

Ihr Lieblingsplatz? Unser Sofa! Wenn ich dort sitze, mit einer Decke über den Beinen, dann macht es sich Frejka bei mir geütlich und findet das ganz toll – genau wie ich!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Petra Strömer

Zeit zum Durchatmen: Die Wassernixe

Liebende Senioren

Sex & Alter – Tabuthema Sex im Seniorenzentrum