in

4 Lesetipps für den Sommer!

Krabben, Knust und Küstenkiller

Alleine war gestern

Alleine war gestern - Beatrice Meyer

Ein Roman von Beatrice Meier, Kiwi,
304 Seiten, 9,99 Euro

Wer die Verfilmung des Romans in der ARD (u. a. mit Walter Sittler und Charlotte Schwab) verpasst hat, sollte diese Lektüre über eine Senioren-WG jetzt nachholen. Denn die Geschichte über Frauen und Männer, die im dritten Lebensabschnitt noch mal etwas Neues ausprobieren wollen, ist ebenso amüsant wie kurzweilig. Oder wie die Zeitschrift Donna schreibt: »Ein Buch, bei dem man fast zeitgleich kichern und vor Rührung schniefen kann«. Also genau der richtige Stoff für vergnügliche Lesenachmittage auf einer Parkbank.


Restlaufzeit – Wie ein gutes, lustiges und bezahlbares Leben im Alter gelingen kann

Schumacher - RestlaufzeitEin Sachbuch von Hajo Schumacher, Eichbornverlag,
287 Seiten, 19,99 Euro

Mit seinen 50 Jahren ist der Autor eigentlich noch nicht in dem Alter, in dem man sich viele Gedanken über den Endspurt des Lebens macht. Wie gut, dass Hajo Schumacher es trotzdem tut. Denn seine Recherchen und anschaulichen Beispiele sind nicht nur interessant, sie geben auch viele Anregungen.
Der renommierte Journalist hat sowohl als Pfleger gearbeitet als auch Mehrgenerationenhäuser besucht und sich sogar Seniorenheime in Thailand angeschaut. Zu jeder Möglichkeit zeigt er die Kosten und »Wohnbarkeit« des Modells auf. Fazit: Es ist nie zu früh, um sich mit dieser Thematik zu beschäftigen.


Unter Tränen gelacht – Mein Vater, die Demenz und ich

Unter Tränen gelacht - Bettina TietjenEine Biografie von Bettina Tietjen, Piper,
304 Seiten, 19,99 Euro

Die bekannte TV-Moderatorin erzählt in diesem sehr persönlichen Buch, das immer wieder auf die Kindheit und die Vergangenheit der Familie eingeht, von der Demenzerkrankung ihres Vaters – vom ersten »Tüdeln« bis zur totalen Orientierungslosigkeit. Trotz aller Herausforderungen, so Bettina Tietjen, sei die Demenz nicht nur zum Heulen, sondern sie kann zudem Denkanstoß und Kraftquell sein. Davon zeugen auch die vielen Fotos und Zeichnungen, die Vater Burchard Schniewind in seinen letzten Lebensjahren angefertigt hat, und die die Lektüre über dieses ernste Thema optisch auflockern. Kein Sachbuch einer Expertin, sondern die liebevolle Sicht einer betroffenen Tochter.


Krabben, Kunst und Küstenkiller

Krabben, Knust und KüstenkillerEin Krimi von Helga Bürster, Emons Verlag,
256 Seiten, 9,90 Euro

Tilde Brand nimmt auf einem Künstlerhof an der Nordsee an einem Malkurs teil, in dem bald zwei Teilnehmer unter mysteriösen Umständen zu Tode kommen. Zusammen mit Dorfpolizist Tammo Niemann begibt sie sich auf Mördersuche, und verliert nicht zuletzt auch ihr Herz. Ein Urlaubskrimi mit viel Spannung, Mord, maritimem Flair – und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Wie geschrieben für Lesestunden im Strandkorb.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Gluckliches Pärchen auf dem Flusskreuzfahrschiff »Isabella«

Willkommen an Bord!

Karl-Josef-Probst

Momente im Sommer – Besondere Menschen im Kurzporträt