in

»Verdammt starke Liebe« – Diese 6 LGBTIQ*-Geschichten sollten Sie jetzt lesen!

©unsplash.com | Nick Fewings

Gebrochene Herzen, Selbstliebe im Alter, Hoffnung und die Suche nach dem Sinn des Lebens. Unsere 6 queeren Literaturempfehlungen wecken allerlei Gefühle unter dem Regenbogen und passen perfekt zu dem Monat, in dem es um Diversität, Sichtbarkeit und vor allem Liebe geht.


1. Mister Weniger – Andrew Sean Greer

In dieser Komödie flieht der Schriftsteller Arthur Weniger vor der anstehenden Hochzeit seiner Langzeitaffäre Freddy.
Dabei verschlägt es ihn nach New York, Berlin, Mexico City und Kyoto, wo er sein geschundenes Herz spazieren führt.
Überall begegnet er den Irrungen und Wirrungen der Liebe und nirgends funktioniert sie so, wie sie soll.

Wer glaubt, dass »Mister Weniger« wie eine schwule Version von »Eat, Pray, Love« klingt, der irrt.
Denn Mister Weniger ist mehr: Eine erfrischende Liebeskomödie mit einem Ende, das man sich erhofft, aber nicht erwartet hat.

Mister Weniger, Andrew Sean Greer, FISCHER Taschenbuch, ISBN: 978-3596701223, 12 Euro


2. Giovannis Zimmer – James Baldwin

Der amerikanische Expat David und der überhebliche Giovanni lernen sich in einer Bar im Paris der Fünfzigerjahre kennen und verlieben sich. Es ist der Beginn einer Affäre, die ein jähes Ende findet, als Davids Verlobte zurückkehrt. Im Glauben, sich selbst zu retten, stürzt er Giovannis ins Unglück – mit tödlichem Ausgang.

Giovannis Zimmer ist Baldwins berühmtester Roman, mit dem er 1956 gleich zwei Tabus brach. Er – als schwarzer Schriftsteller – schrieb über die Liebe zwischen zwei weißen Männern. Der Verlag wollte es nicht und riet Baldwin das Manuskript zu verbrennen.

Giovannis Zimmer, James Baldwin, dtv, ISBN: 978-3423282178, 20 Euro


3. Faltenweise – Traude Bührmann

Durchaus kann man sich noch mit 90 verlieben, Philosophievorlesungen besuchen, die Vulkanlandschaft Hawaiis erkunden, Klavierspielen lernen und einfach tun, was man möchte. Traude Bührmann hat acht lesbische Frauen zwischen 48 und 81 zum Älterwerden befragt und porträtiert.
Ein Buch, das jede Falte schätzt und Mut macht.

Faltenweise, Traude Bührmann, Verlag Krug & Schadenberg, Kindle, circa 9 Euro


4. Verdammt starke Liebe – Lutz van Dijk

Im Sommer 1939 verändert sich für den vierzehnjährigen Stefan K. sein komplettes Leben. Deutschland überfällt Polen.
Zwei Jahre später lernt er den jungen deutschen Soldaten Willi kennen. Die beiden Männer verlieben sich und gehen das Wagnis einer damals verbotenen Liebe ein.
Bis Willi nach Russland versetzt wird und Stefan einen verhängnisvollen Brief schreibt.

Verdammt starke Liebe, Lutz van Dijk, Querverlag, ISBN: 978-3896562296, 10 Euro


5. Acker auf den Schuhen – Peggy Wolf

Es gibt Vermutungen, Gerüchte und Mutmaßungen wie Susann um Leben gekommen ist.
Aber als das ganze Dorf zu ihrer Beerdigung zusammenkommt, spricht niemand darüber. Schon gar nicht ihre Familie, die stets versucht, die Dinge unter den Teppich zu kehren, die von den Erwartungen dieser streng katholischen Gegend abweicht.
So war es immer, so ist es auch heute, so wird es immer sein.

Die Hamburger Autorin Peggy Wolf erzählt eine Geschichte von gesellschaftlichen Zwängen und kirchlichen Moralvorstellungen.

Acker auf den Schuhen, Peggy Wolf, Querverlag, ISBN: 978-3896562234, 14,90 Euro


6. Stadtgeschichten – Armistead Maupin

Wir haben sie schon in unsere Film- und Serienliste aufgenommen. Die berühmten Stadtgeschichten von Armistead Maupin.
Im ersten Band führt Maupin seine Leser*innen durch San Francisco, wo wir all diesen unterschiedlichen Charakteren begegnen, die das ganz große Glück suchen.

Stadtgeschichten, Armistead Maupin, Rowohlt Taschenbuch, ISBN: 978-3499239694, 11 Euro 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Endlich ICH! Coming-out im Alter

7 Filme und Serien, die Sie im Pride-Monat sehen sollten!