in

Von Herzklopfmomenten und lauter Klischees – Diese 5 LGBTIQ*-Podcasts solltet ihr hören!

© UNSPLASH –CoWomen

LGBTIQ…? Was steckt dahinter? Ausgeschrieben steht es für Lesbian, Gay, Bi, Trans, Intersex und Queer. Auf Deutsch: lesbisch, schwul, bi-, trans-, intersexuell und queer. Es sind Beschreibungen für sexuelle Orientierungen als auch von Identitäten. Während die älteren Generationen sich oft verstecken mussten, können die Jüngeren ihre Sexualität (größtenteils) frei ausleben. Nie waren die Themen der LGBTIQ-Community sichtbarer als heute. Das zeigt sich unter anderem an zahlreichen Podcasts, die alle Farben des Regenbogens aufgreifen. Sie klären auf, machen Mut, unterhalten und regen die ein oder andere Person zum Nachdenken an. Wir haben euch fünf Podcasts rausgesucht, in die ihr auf jeden Fall reinhören solltet.


1. Busenfreundin – Es ist nicht alles gay, was glänzt!

In dem Podcast »Busenfreundin« redet Comedy-Autorin Ricarda mit wechselnden Gästen über das Gay-Sein. Dabei hinterfragt sie Klischees, räumt mit Vorurteilen auf und gibt Einblicke in eine Welt voller Outings. Abwechslung ist garantiert!

Empfehlung der Redaktion: Folge 14: »Der kesse Vater in der Inge« In dieser Episode redet Ricarda mit Busenfreundin Ursula, die mit ihren fast 60 Jahren Einblicke in die damalige Gay-Welt gibt und auch über LGBTIQ*-Seniorenzentren spricht. Generation Y meets Babyboomer! 


2. frauverliebt – Geschichten für lesbische Frauen 

In dem Blog und Podcast von Lina Kaiser geht es um die verschiedensten Themen des lesbischen Lebens. Vom Coming-Out, über lesbische Bücher, Filme und alltägliche Fragen schafft die Podcasterin mehr Sichtbarkeit und zeigt, dass Frau sich in Frau verlieben kann – und das ganz selbstverständlich.


3. Willkommen im Club! 

Wie schaffen wir es, uns sprachlich korrekt auszudrücken? Wie weiß ich, dass ich trans* bin? Warum haben wir noch immer Angst vor dem Coming-out? Der LGBTIQ-Podcast »Willkommen im Club« von PULS beschäftigt sich mit Fragen die homo-, bi- und transsexuelle Menschen bewegen. Die Podcaster Julian und Kathi geben Einblicke in die wunderbare queere Welt.

Empfehlung der Redaktion: Folge 6: »HIV – wie es die LGBTIQ*-Community bis heute prägt« Auch wenn HIV und AIDS heute gut behandelt werden können, ist es noch immer ein großes Thema in der Community. In den 80er-Jahren wurde die Krankheit als »Schwulenpest« und »Homosexuellenseuche« bezeichnet. In dieser Folge erzählt Stefan, wie er die AIDS-Krise damals miterlebt hat und wie das Virus die Community noch immer prägt. Hörenswert!


4. Bin ich süßsauer?

Dieser Interviewpodcast von Sung Un Gang schafft doppelte Sichtbarkeit. Nicht nur erzählen seine Gesprächspartner*innen von queerem Leben, sondern ganz speziell von queerem Leben asiatischer Menschen. »BIN ICH SÜßSAUER« ist ein Podcast voller Witz und Humor.

Empfehlung der Redaktion: »Insun & das Glück, sich selbst zu sein«. Insun gehört der Babyboomer-Generation an. Sie kam 1972 nach Deutschland und arbeitete zuerst als Krankenschwester. Die Theologin und Diakonisse erzählt darüber, wie sie es geschafft hat, sich gegen den Widerwillen der koreanischen Gemeinde durchzusetzen, die damals und bis heute nicht zu den »queerfreundlichsten« Communities gehört. Sie betont: Menschlichkeit ist wichtiger als Glaube oder Religion. Bewegend!


5. Sounds Fake But Okay – Aromantisch und kein Interesse an Sex?! 

In dem wöchentlichen Podcast »Sounds Fake But Okay« reden ein aromantisches, asexuelles Mädchen und ein demisexuelles Heteromädchen über Liebe, Beziehungen, Sexualität und so ziemlich alles, was sie einfach nicht verstehen. Dieser Podcast strotzt vor Humor und gibt Einblicke in eine Welt, in der Sex eine untergeordnete bis gar keine Rolle spielt.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

7 Filme und Serien, die Sie im Pride-Monat sehen sollten!

»Queer im Alter« – Wie die Pflege diverser wird