in

Spuck-Athleten

Kirschen
Kirschen

Was gibt es Schöneres, als mit einer großen Schale voll roter Kirschen in der Sonne zu sitzen? Genüsslich wird das Fruchtfleisch abgeknabbert – mal ist es sauer, mal süß –, und übrig bleibt der Kern. Doch wohin damit? Kinder machen aus der Not eine Tugend: Die Lippe werden geschürzt und der Kern im hohen Bogen fortgespuckt. Und auch Erwachsene haben den Spaß an diesem Wettstreit nicht verloren. Daher findet in Düren, einer Stadt bei Aachen, seit 1974 jährliche eine Weltmeisterschaft im Kirschkernweitspucken statt. 2015 lag der Spuckrekord bei 15,58 Metern und wurde von einem extra aus Portugal angereisten Teilnehmer erreicht. Der Dürener Weltrekord liegt übrigens bei 21,71 Metern! In diesem Jahr findet der Wettkampf am Samstag, den 30. Juli 2016 statt. Wer jetzt mit dem Training beginnt, hat also noch gute Chancen!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Briefmarken der AWO

Es war einmal … Neue Wohlfahrtsmarken 2017

Dame bei der Feldarbeit

Die Herrschaft der Alten