Das Online Magazinfür mehr Lebensfreude im Alter

»Was heisst hier eigentlich Alter?« mit Rüdiger Nehberg

29. Mai 2018

0

Unsplash © @benjamin_faust


»Ich habe mich immer wieder in Lebensgefahr gebracht, aber natürlich hänge auch ich am Leben – wie jedes Lebewesen. Das Thema Survival, die Kunst zu überleben, ist eine meiner Lebensmaximen. Ich habe 26 bewaffnete Überfälle überlebt, war mehrfach monatelang ohne Kontakt zur Zivilisation, sodass ich gar keine Zeit habe, über das Altern nachzudenken. Es überrascht mich auch, dass ich immer wieder nach meinem Alter gefragt werde. Ich selbst hatte noch nicht das Gefühl, alt zu werden. Ich habe immer gelebt nach der Devise, ›Jetzt lebe ich schon wieder einen Tag länger‹ und nicht nach der, ›Heute beginnt der Rest des Lebens‹, denn der beginnt ja schon mit der Geburt. Bei den Kampfschwimmern habe ich gelernt, ›Lerne leiden, ohne zu klagen‹. Ich bin so voller Pläne, dass es Zeitvergeudung wäre, über das Altern zu diskutieren. Niemand ist zu gering, sein Scherfein dazu beizutragen, die Welt ein wenig lebenswerter zu machen. Das habe ich bei meinen Einsätzen immer wieder erkannt. Sich lohnenswerten Aufgaben zu stellen, die Fantasie und Ausdauer erfordern und sowohl den Körper als auch den Geist frisch halten, die aber auch dem Restrisiko eine faire Chance lassen, bringt Adrenalin, Freude und Spannung ins Leben.«

Rüdiger Nehberg wurde 1935 in Bielefeld geboren und soll schon als Dreijähriger seine erste »Expedition« gemacht haben. Nehberg wurde Konditor, konzentrierte sich aber immer mehr auf spektakuläre Survival-Trips durch Dschungel, Wüsten und auf hoher See. Die mediale Aufmerksamkeit nutzte er unter anderem, um eine Schutzzone für die verfolgten Yanomami im brasilianisch-venezolanischen Grenzgebiet zu erstreiten. 2000 gründete er mit seiner jetzigen Ehefrau Annette Nehberg-Weber den Verein TARGET, um die Weibliche Genitalverstümmelung zu beenden. Erfolgreich setzt das Paar dabei auf eine enge Zusammenarbeit mit der geistlichen Elite des Islam.

Weitere Infos finden Sie unter: www.ruediger-nehberg.de

Kommentar schreiben