Das Online Magazindes AWO Magazins für Seniorenzentren

Barrierefrei unterwegs mit der Wheelmap

19. Januar 2012

2

Der Verein »Sozialhelden« organisiert ein Netzwerk ehrenamtlich engagierter Menschen, die sich mit verschiedenen Aktionen für soziale Gerechtigkeit einsetzen. Und genau dieser hat die Website wheelmap.org ins Leben gerufen, die Informationen über rollstuhlgerechte Orte sammelt und öffentlich zugänglich macht.

Dieses Projekt wurde 2010 von Raul Krauthausen gestartet und ist mittlerweile die größte Website ihrer Art.

Auf wheelmap.org kann jeder die ihm bekannten Orte (Cafés, Parks, Läden, Theater, …) eintragen oder bestehende Orte markieren und deren Zugänglichkeit und Barrierearmut bewerten.

Die Kennzeichnung folgt einem Ampel-Prinzip

  • Grün bedeutet: Eingang stufenlos, alle Räume stufenlos, Rollstuhl-WC vorhanden
  • Gelb bedeutet: Eingang maximal eine Stufe (7 cm hoch), die wichtigsten Räume stufenlos, WC egal
  • Rot bedeutet: Eingang hat höhere oder mehrere Stufen, Räume nicht erreichbar

Ein Jahr nach dem Start sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz bereits 75.000 Orte markiert.

Ein großartiges Projekt!

Kommentar schreiben